Consulting24 kündigte seine erste Vergleichsdomain

Consulting24 kündigte seine erste Vergleichsdomain, BuyBitcoin24, an – Kaufen Sie Bitcoin jetzt nach dem Vergleich von Börsen

Consulting24, eines der am schnellsten wachsenden Kryptoberatungsunternehmen, hat seine neue Vergleichsdomäne angekündigt, um den Nutzern zu helfen, nicht vertrauenswürdige Austausche abzuschöpfen. Kurz gesagt, jetzt können Einzelpersonen die drei besten digitalen Münzbörsen vergleichen und je nach Bedarf wählen, Bitcoin zu verkaufen oder zu kaufen. Es ist einfach zu bedienen und sehr genau. BuyBitcoin24.com, die neue Version des bereits etablierten Unternehmens laut Bitcoin Superstar, konzentriert sich darauf, die gesamten Krypto-Transaktionen zu transformieren und für eine größere Sache zu helfen.

Consulting24 kündigte seine erste Vergleichsdomäne, BuyBitcoin24 – Jetzt Bitcoin kaufen nach dem Vergleich von Exchanges 2 an. In Mardo Soo sagte der CEO: „Die Vergleichsdomäne zielt darauf ab, vertrauenswürdige und effiziente Exchanges in den Vordergrund zu stellen und gleichzeitig diejenigen abzulehnen, die Online-Bedrohungen für die Benutzer darstellen.

Das Urteil des Schöpfers selbst gibt eindeutig Aufschluss darüber, worum es bei der Domain geht. Sie können die verschiedenen Parameter wie die Börsengebühren, das Handelsvolumen, die Zahlungsmethoden und verschiedene andere Faktoren bewerten, um Transparenz zu schaffen.

So können Sie eine Menge Geld sparen

Ist es nicht das, was vielen Unternehmen und Organisationen entgeht, wenn es darum geht, eine klare Vision in die Angebote des Unternehmens einzubringen? Es ist wichtig, die Nutzer über die verschiedenen Vor- und Nachteile der Dienstleistungen und Produkte auf dem Laufenden zu halten, bevor man sie ihnen verkauft. Und die Vergleichsdomäne tut dies bei Krypto-Börsen, bei denen viel auf dem Spiel steht.

Vergleicht man die verschiedenen Werte und Parameter dieser Börsen, kann man sehr gut verstehen, wo der Gewinn liegt. Dadurch wird es für den Einzelnen einfacher, sicher zu sein, wenn er Bitmünzen und andere digitale Münzen kaufen möchte.

Wie hilft Consulting24 bei dieser Idee?

Nicht viele von Ihnen werden es wissen, aber Consulting24 ist eine sehr populäre Organisation in Estland. Das Unternehmen hat in sehr kurzer Zeit ein enormes Wachstum erzielt, indem es sowohl neuen als auch etablierten Kryptogeschäften durch seine große Erfahrung in dieser Nische geholfen hat.

Es hat bisher über 300 Krypto-Lizenzen abgeschlossen und möchte noch mehr erreichen. Darüber hinaus hat sie auch im letzten Jahr selbst mehr als 100 Unternehmen bei ihrer Registrierung in Estland für die Erfindung digitaler Münzen unterstützt. Unternehmen können sich auch dafür entscheiden, eine bereits gegründete Kryptofirma wie Bitcoin Superstarvzu kaufen, falls sie nicht bereit sind, bei Null anzufangen.

Auf diese Weise kann man durch die in dieser Firma verfügbaren Experten viel gewinnen. Die Firma stellt sicher, dass sie sich an die neuesten Regeln und Änderungen der Regierung hält, um einen gut strukturierten und rechtskonformen Arbeitsablauf für Ihre Investitionen in Kryptos zu schaffen. So können Sie Bitcoin leicht verkaufen und kaufen sowie die Dienstleistungen Ihren Kunden zur Verfügung stellen.

Kaufen Sie Bitcoin ohne Angst, mit unzuverlässigen Tauschpartnern in die Falle zu geraten

Wie bereits erwähnt, hat sich das Team von Consulting24 diesen sehr nützlichen Vergleichsbereich ausgedacht, der alle entscheidenden Erkenntnisse über die drei wichtigsten Börsen hervorheben könnte. Dies würde nicht nur die Nutzer von den illegitimen Quellen fernhalten, sondern ihnen auch helfen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Und vor allem, um Bitcoin zu kaufen oder für viele andere Zwecke zu nutzen, können die Nutzer erleichtert und ruhig bleiben, wenn sie die vertrauenswürdigsten Börsen nutzen, die über BuyBitcoin24 ausgewählt wurden.

El analista explica por qué Bitcoin está operando casi exactamente como el S&P 500

El miércoles, Bitcoin estaba empujando 9.500 dólares. La cripto-moneda había empezado a subir después de haber bajado a 8.900 dólares el fin de semana.

Muchos dijeron que la BTC estaba lista para subir aún más. Un operador, por ejemplo, compartió gráficos que indicaban que Bitcoin estaba en camino de alcanzar los 10.500 dólares, y luego los 11.500 dólares cuando el impulso alcista se aceleró.

Pero el S&P 500 ha tenido otros planes para este mercado naciente.

El jueves, el índice líder de la bolsa de valores de EE.UU. se desplomó en la apertura. En el momento de escribir este artículo, el S&P 500 ha bajado un 0,7%.

Bitcoin siguió el mismo camino, cayendo al mismo ritmo que el mercado, como se puede ver en el gráfico de abajo.

Gráfico de precios de Bitcoin Future con superposición de futuros del S&P 500 (ES1) de TradingView.com

No es sólo en los marcos de tiempo más pequeños que Bitcoin negocia con el S&P 500.

El inversor de activos digitales y gestor de fondos Charles Edwards compartió el siguiente gráfico a finales del mes pasado. Muestra que siempre que ha habido altos „niveles de miedo e incertidumbre“ en el mercado, el S&P 500 y Bitcoin se han vinculado en la cadera.

Por qué Bitcoin opera en tándem con el S&P 500

La causa de la repentina correlación tic-tac ha sido desconcertante para muchos comerciantes. Antes de esto, Bitcoin puede haber tenido una macro correlación con otros mercados, pero no al nivel que vemos hoy.

Un comerciante dice que la correlación es algo explicable. En respuesta a Mohit Sorout de Bitazu Capital, quien comentaba lo absurdo de la correlación, el comerciante dijo:

„Viene de un mercado general delgado. Los derivados están haciendo volúmenes récord bajos y en general no han recuperado nada de su interés abierto en conjunto. El volumen diario de la Coinbase es de ~$80m en la mayoría de los días y BitMEX está siendo arrastrado por ella (que arrastra a los otros derivados)“.

Puede ser una buena cosa

Algunos ven la correlación como algo malo, pero otro análisis de correlación realizado por el comerciante seudónimo „PlanB“ ruega que difiera.

Como informó Bitcoinist anteriormente, el analista cuantitativo dijo que Bitcoin tiene una correlación del 95% (R al cuadrado) y está cointegrado con el S&P 500. Para él, esto es algo bueno porque la Reserva Federal está apoyando incesantemente a las acciones, y por extensión, a la BTC:

„Si la FED trató de detener la QE en noviembre de 2018, el efecto sobre el S&P y el BTC fueron igualmente desastrosos. La FED no volverá a hacer eso nunca más. IMO no hay vuelta atrás, es QEternity“, escribió el analista en referencia a las recientes políticas de la Reserva Federal.

Los ejecutivos de Goldman Sachs, sin embargo, dicen que la correlación disminuye el caso de la inversión de Bitcoin.

Dos ejecutivos dijeron en una llamada de un cliente a principios de este año que poseer BTC no tiene sentido debido a sus impredecibles correlaciones. Esto fue aparentemente en referencia al hecho de que a veces Bitcoin comercia como el S&P 500 y otras veces como el oro o la plata.

Det populære Stablecoin-bindemiddel cirkulerer nu på Bitcoin Cash Network

Den mest populære stablecoin-tether ( USDT ) er officielt blevet præget på Bitcoin Era blockchain via Simple Ledger Protocol (SLP). På pressetidspunktet er der kun 1.010 SLP-baseret USDT i omløb, da firmaet Tether Limited ser ud til at udstede små beløb og teste SLP-rammen.

Tether ( USDT ) er kongen af ​​stablecoins i kryptoøkonomien, og ifølge virksomhedens gennemsigtighedsside er der mere end $ 9,8 milliarder tethers i eksistensen

Stablecoinet er et symbol, der også er vært på en række blockchains, herunder Ethereum-netværket, Omni Layer, Algorand, Tron, Liquid og EOS- kæden. For ikke så længe siden afslørede news.Bitcoin.com, at tether ( USDT ) migrerede nogle mønter over til Bitcoin Cash ( BCH ) blockchain via Simple Ledger Protocol.

Tether Limiteds gennemsigtighedsside viser nu, at virksomheden har fundet og testet SLP-rammerne. Dataene hjemmeside simpleledger.info viser, at den Tether hold har officielt slået 3.027 USDTs hidtil på BCH -kæden.

Imidlertid er 2.017 SLP-baserede USDT- tokens blevet brændt, hvilket kun efterlader 1.010 SLP-baseret USDT i cirkulation på tidspunktet for offentliggørelsen. En stablecoins-værdi på tusind dollars er ikke meget, men Bitcoin Cash-talsmænd mener, at virksomheden simpelthen forsøger SLP-infrastrukturen.

Simpleledger.info viser også, at stafettpinnen er „i live“, hvilket betyder, at USDT’er kan præciseres når som helst. Genesis af den SLP-baserede USDT viser, at tokenerne blev født den 25. maj 2020. Ved at søge udtrykket „tether“ i databasen simpleledger.info viser det også, at der er et antal falske ‚tethers‘ mennesker har oprettet siden SLP-netværket kom ud.

Den officielle USDT- token-ID vises på Tether Limiteds officielle hjemmeside sammen med saldoen på tether på andre blockchains

Der har hidtil været i alt 50 SLP-baserede USDT- transaktioner på Bitcoin Cash blockchain.

SLP-baserede USDT rige liste viser, at denne adresse har flest stablecoins med en saldo på 874,14 USDT på tidspunktet for offentliggørelsen. Resten af ​​mønterne i omløb spredes gennem en række forskellige adresser.

Den største mængde USDT’er på nogen blockchain holdes på ETH med 6 mia. Dollars i ERC20-baserede tethers til dato. Selvfølgelig var Bitcoin Cash-fans begge glade og skeptiske over forekomsten af ​​USDT’er på BCH .

Anteil der Bitcoin-Einzelhändler liegt bei 96%, aber ‚Profis‘ beherrschen den Markt

Die Einzelhändler haben nicht nur in Bitcoin, sondern auch in andere Krypto-Assets stark investiert.

Nach vier oder fünf Jahren des Bestehens von Bitcoin hat Bitcoin eine größere Bekanntheit bei Kleinanlegern erreicht. Ein Jahrzehnt später sind die Investitionen von Kleinanlegern auf dem Bitcoin-Markt immer noch enorm. Laut dem jüngsten Bericht von Chainalysis über die Marktdaten von Bitcoin Code waren die meisten Händler Einzelhändler. Die Kettenanalyse beschreibt Einzelhändler als diejenigen, die Bitcoin im Wert von weniger als $10.000 auf einmal an der Börse einzahlen. Auf sie entfielen sage und schreibe 96 %.

Hohe Investitionen

Die Einzelhändler haben nicht nur in Bitcoin, sondern auch in andere Krypto-Assets stark investiert. Der Hype-Zyklus 2017 verlor jedoch viele solcher Akteure, und dies war der Zeitpunkt, an dem institutionelle Akteure mit besseren Kenntnissen und Erfahrungen aus dem traditionellen Markt auf den Kryptozug aufsprangen.

Heute sind es diese professionellen Händler, die den größten Wert bewegen. Der Bericht stellte fest, dass dieses Segment der Händler die Liquidität des Marktes kontrolliert und 85 % des gesamten USD-Wertes der an die Börsen gesendeten Bitcoin-Werte ausmacht. Die Kategorie der Händler trägt am meisten dazu bei, da sie das Potenzial haben, den Markt mit ihren Fondsbewegungen zu beeinflussen, wie während des Crashs am Schwarzen Donnerstag zu sehen war, als viele professionelle Händler sich auszahlen ließen und den Markt verließen, als die Pandemie Verwüstungen anrichtete.

Nach dem Crash vom 12. März haben die beiden Kategorien von Anlegern zugenommen, was wiederum die allgemeine Stimmung auf dem Markt verbessert hat. Dies bemerkte auch Jesse Powell, CEO von Kraken, der kürzlich einen massiven Zustrom neuer Konten von Hedge-Fonds, Vermögensverwaltern, Kleinanlegern und Tageshändlern aufzeigte.

Sogar Coinbase hatte zuvor erklärt, dass die Kunden seines Einzelhandelsmaklergeschäfts während des Rückgangs Käufer waren, da Bitcoin weiterhin ihr „klarer Favorit“ war.

Investor kauft 1,5-fache der Anzahl der neuen Bitcoins

Der Appetit der Institutionen auf Bitcoin wurde auch durch Grayscales Bitcoin Trust [GBTC] sehr deutlich, da der Vermögensverwalter für digitale Währungen Berichten zufolge mehr als das 1,5-fache der Anzahl der seit der dritten Halbierung geförderten Bitcoins kaufte.

Eine weitere positive Entwicklung für Bitcoin war die Tatsache, dass die Vorräte aufgestockt werden und der gesamte Handel im Wesentlichen weniger als 20 % ausmacht, während die anderen 20 % als verloren oder ruhend empfunden werden. Dies wurde von Philip Gradwell, Chefökonom bei Chainalysis, im jüngsten Gespräch festgestellt:

„Es gibt etwa 18,5 Millionen Bitmünzen, die bisher abgebaut wurden, und ich denke, viele Leute verstehen nicht, dass ein Großteil dieser Bitmünzen einfach nur da sitzt. Sie werden eigentlich nicht aktiv genutzt. Wenn wir sehen, wie der Preis auf dem Markt auf und ab geht, dann wird er tatsächlich durch eine relativ kleine Menge Bitcoin, die gekauft und verkauft wird, bewegt. Die überwiegende Mehrheit wird tatsächlich für Investitionen gehalten, und wir schätzen tatsächlich etwa 60 Prozent“.

CoinMarketCap prepares for cat and mouse game with exchanges

CoinMarketCap has announced a new iterative approach to providing exchange ratings following extensive community feedback and criticism.

As part of an announcement made on May 13, the crypto currency price aggregator is set to implement the first of its new steps tomorrow, May 22.

The first step will be relatively minor as it removes the „adjusted volume“ tab on each currency page. This was done to avoid any misunderstanding, as the metric simply excludes volumes from certain types of exchanges. These include derivative exchanges, platforms with no per-transaction fees, or those that use trade mining.

OKEx executive calls Binance’s CoinMarketCap ranking „embarrassing
These tend to be naturally larger, especially in the case of derivatives that never trade the underlying. CoinMarketCap said this metric was confusing because people assumed it eliminated false volumes.

Confidence indicator

The biggest change will be the confidence score, which will be introduced from 29 May. Each market pair will have a confidence indicator to signal suspicious behavior. It will be based on an „automatic learning algorithm“ that will take metrics such as liquidity score, web traffic factor, order book depth and order timestamps to determine if and how much volumes are inflated.

This factor will be used to rank the market pairs, rather than based on reported volume. CoinMarketCap interim CEO Carylyne Chan told Cointelegraph that the plan is to eventually use similar metrics when classifying the exchanges, rather than the current method which only takes into account web traffic.

CoinMarketCap initially dismissed the figure that now puts Binance at No.1

„This is part of our iterative plan, and we will announce these changes as we make them, on our blog,“ he added.

When asked why the aggregator is not simply adjusting volumes believed to be Bitcoin Trader, Bitcoin Code, Bitcoin Era, Bitcoin Circuit, Bitcoin Revolution, Bitcoin Profit, Bitcoin Billionaire, The News Spy, Immediate Edge, Bitcoin Evolution false, Chan responded:

„It’s not a straightforward way to simply adjust volumes, as you can imagine, or we would have solved this a long time ago!“

He added that CoinMarketCap will not attempt to censor or silence the data in any way. Instead, the confidence score will serve as an interpretation of the exchange numbers.

Cat and Mouse Game
Bobby Ong, the chief operating officer of CoinMarketCap rival CoinGecko, told Cointelegraph that the confidence score is „just a simpler version of the algorithm we’ve been doing at CoinGecko for more than a year.

CoinMarketCap study indicates that Argentina is the leading country in Latin America with women in the crypto ecosystem
According to him, the three factors used by CoinMarketCap are elementary, with Ong adding that his rival will have to „go deeper to get a more holistic picture of things.

Ong shared that exchanges are already positioning themselves to play the similar Trust Score metric introduced by the company:

„This is a cat and mouse game and we intend to add more metrics to improve the tracking of exchanges. We have already started to notice that since the launch of Trust Score, certain exchanges are already starting to fill their order book and buy fake traffic“.

When asked if web traffic could be a reliable measure against false data, Chan responded:

„Our next confidence indicator […] will go far beyond just web traffic, to include a comprehensive, amalgamated analysis of liquidity, traffic and volumes using our algorithm.“

Filed under: ETH

Südafrika Krypto-Währungsregelungen auf dem Weg

Südafrika Krypto-Währungsregelungen auf dem Weg

Die südafrikanischen Kryptowährungsvorschriften sind im Gange, und Berichte informieren, dass ein Entwurf des Grundsatzpositionspapiers zu Kryptogeldern von der Interdepartementalen Fintech-Arbeitsgruppe (IFWG) veröffentlicht wurde.

 Kryptowährung bei Bitcoin Evolution das zukünftige Geld

Das Arbeitspapier legt nahe, dass, wenn die Befürworter der Kryptowährung hartnäckig darauf bestehen, dass die Kryptowährung bei Bitcoin Evolution das zukünftige Geld ist, es unbedingt wie Geld behandelt werden muss. Darüber hinaus sollten diejenigen, die sich mit der Anlage und dem Umtausch von Kryptowährung befassen, als Finanzdienstleister behandelt werden. Die IFWG setzt sich zusammen aus Südafrikas Reserve Bank, der nationalen Kreditregulierungsbehörde, der Behörde für das Verhalten des Finanzsektors, dem südafrikanischen Finanzamt, dem Financial Intelligence Centre und dem Finanzministerium.

Südafrikanische Kryptowährungsvorschriften

Das Arbeitspapier mit dem Vorschlag für eine südafrikanische Kryptowährungsregelung folgt auf die Nachricht über einen kürzlich erfolgten Betrug in Höhe von 135.000 USD. Der Vorschlag zielt darauf ab, die anonymen Transaktionen im Cyberspace deutlich zu reduzieren, indem ein gesetzlicher Rahmen geschaffen wird, um Investitionen und Transaktionen, die mit Hilfe von Kryptowährungen getätigt werden, zu überwachen und dadurch geheime und anonyme Transaktionen zu beseitigen.

Bitcoin-Verordnung: RBI weist Banken an, mit Krypto-Börsen in Indien zu arbeiten

Darüber hinaus würde es auch die Einrichtungen mit der Anonymität entfernen, die irgendeine Dienstleistung, Investitionsmöglichkeit oder Plattform anbieten. Die Behörden Südafrikas sind bestrebt, die sich ständig weiterentwickelnden Vermögenswerte im Land zu regulieren.

In dem Papier der IFWG hieß es, dass unkontrollierte grenzüberschreitende Ströme, Geldwäsche, kriminelle Aktivitäten, Steuerhinterziehung und Terrorismusfinanzierung zu den Hauptproblemen gehören, mit denen die Regulierungsbehörden konfrontiert sind. Kryptowährungen sind zwar recht populär, da sie für ihre Herausgabe oder Regulierung durch eine Regierungsbehörde noch nicht die Beteiligung der Regierung erfordern, aber die Regulierung war unausweichlich, um sicherzustellen, dass das Krypto-Netzwerk nicht zu einem sicheren Hafen für Kriminelle wird. Die traurige Entschuldigung dafür, dass die Krypto-Währung nicht reguliert wird, kann also nicht von jemandem benutzt werden, der hinterhältige Wege sucht.

Darüber hinaus beinhalten die Empfehlungen im Strategiepapier bei Bitcoin Revolution auch den Umgang mit der Kryptowährung wie mit jeder anderen ausländischen Währung. Die Reserve Bank of South Africa wird beauftragt, den Finanzminister zu bitten, Änderungen in den Devisenkontrollbestimmungen vorzunehmen, um die südafrikanischen Kryptowährungsbestimmungen aufzunehmen.

Diese Änderung würde von den Händlern verlangen, den Handel mit Kryptowährung zu erleichtern, indem sie sich als autorisierte Fremdwährungshändler registrieren lassen und die gleichen Regeln einhalten wie Händler, die mit Pfund, Dollar, Euro und anderen Fremdwährungen handeln.

Binance Crypto Exchange weist Veruntreuungsansprüchen eines ukrainischen Staatsbürgers zurück

Die „Major Cryptocurrency Exchange Binance“ weist jüngste Veruntreuungsvorwürfe eines ukrainischen Staatsbürgers zurück, dessen Konto wegen angeblichen Betrugs eingefroren wurde.

In einem Gespräch mit Cointelegraph stellte Binance Ungenauigkeiten bei den Summen der Krypto-Guthaben fest, die nach Angaben des ukrainischen Kontoinhabers beschlagnahmt wurden.

Mit dem Austausch soll der Vorwurf der Veruntreuung von rund 251.000 Dollar an Kryptogeldern, die in keinem Zusammenhang mit dem Fall stehen, zurückgewiesen werden.

Der Dollar in der Krise

Mysteriöser Binance-Nutzer behauptet, seine Guthaben seien veruntreut worden

Am 8. April berichtete Forklog über die angebliche Geschichte eines Binance-Benutzers – identifiziert als B.K. – der behauptete, der Umtausch habe 860.000 Dollar veruntreut, nachdem er sein Konto im November 2018 zu Unrecht gesperrt hatte.

Binance reagierte schnell und behauptete, dass das Konto des B.K. eingefroren worden sei, nachdem die südkoreanische Polizei Kontakt mit der Börse aufgenommen hatte, was der Politik der Börse entsprach:

„Wir haben ein Standardverfahren, bei dem wir, sobald ein Konto von einer Strafverfolgungsbehörde markiert wird, ein Konto einfrieren und es ihnen in Übereinstimmung mit dem Gesetz übergeben und bei den Ermittlungen kooperieren, wobei wir auch darauf achten, jegliche Hinweise zu verhindern.

Binance sagte in einer Erklärung, dass B.K. der Empfänger von Geldern sei, die aus einem südkoreanischen Scheinprojekt gestohlen wurden.

Gemäss der Börse erhielten Hacker 3’995 Ether (ETH), nachdem sie sich als Binance ausgegeben hatten, um sie aus einer vermeintlichen „Kaution“ für die Kotierung auszutricksen.

B.K. antwortete und behauptete, dass nur 2.844,88 ETH mit den Anschuldigungen in Zusammenhang stünden und dass Binance 251.194 Dollar veruntreut habe, die mit dem Fall nichts zu tun hätten.

Screenshots von Binance scheinen den Behauptungen zu widersprechen

Zunächst übermittelte B.K. Forklog eine Liste von Vermögenswerten, von denen er behauptete, Binance habe sie veruntreut.

  • B.K. behauptete, B.K. habe Vermögenswerte veruntreut
  • B.K. behauptete, Vermögenswerte veruntreut zu haben. Quelle: Forklog

Binance stellte Cointelegraph jedoch einen Screenshot zur Verfügung, der angeblich die Diskrepanzen zwischen den Versionen der beiden Parteien von den Ereignissen zeigt.

Während die an Forklog übermittelten Summen mit den Zahlen von Binance für die Menge an Ethereum Classic (ETC), Dash (DASH), Monero (XMR), Zcash (ZEC), Tether (USDT) und Bitcoin Cash (BCH) übereinstimmen, weichen die Zahlen für beschlagnahmte Bitcoin (BTC), ETH, Litecoin (LTC), EOS und Iota (MIOTA) deutlich voneinander ab.
Binance gibt an, nur 0,008 BTC beschlagnahmt zu haben, während B.K. angibt, es seien etwa 4,56 BTC beschlagnahmt worden. B.K. fordert ausserdem zusätzlich 702 ETH, das Zehnfache von LTC, weitere 33’200 EOS und fast 170’000 MIOTA zusätzlich zu den von Binance vorgelegten Zahlen.

Der Austausch teilte Cointelegraph mit, dass B.K. seine eigenen Zahlen zu anderen in den Fall involvierten Konten hinzufügte.

Filed under: ETH

Bitcoin Mining Giant Hut 8 verzeichnet steigende Gewinne. Wird es die BTC-Halbierung überleben?

Das an der CSE gelistete Cryptocurrency-Mining-Unternehmen Hut 8 hat gerade seine Ergebnisse für 2019 veröffentlicht, die von einem Jahresumsatz von fast 82 Mio. USD übertroffen werden.
Diese Zahl entspricht einer Steigerung von 66 Prozent gegenüber 2018, dem Jahr, in dem die Kryptoindustrie einen schweren Bärenmarkt erlebte.

„Ein Meilensteinjahr“

Das beeindruckende Umsatzwachstum des Unternehmens ist laut Pressemitteilung auf die Akquisition von 12 neuen BlockBoxen zurückzuführen. Dies sind Bitfurys proprietäre Rechenzentren in Containergröße, die leicht verschoben werden können. Die beiden Bitcoin Code Unternehmen haben bereits 2017 eine strategische Partnerschaft geschlossen.

Hut 8 verzeichnete einen Anstieg der Bergbaugewinne um 49 Prozent (von 36,5 Mio. USD auf 24,5 USD), die Gewinnspanne ging jedoch von 50 auf 45 Prozent zurück.

„2019 war ein Meilenstein für Hut 8, da wir unter dem Strich eine Rentabilität erzielten, die ein Wachstum der Betriebskapazität und die Tilgung von Schulden ermöglichte“, sagte Jimmy Vaiopoulos.

Bitcoin

2020 bringt Unsicherheit

Nach einem recht erfolgreichen Jahr hatte der kanadische Bergbaugigant einen turbulenten Start im Jahr 2020 mit einer Führungsumbildung. Der CEO des Unternehmens, Andrew Kiguel, hat sein Amt Ende Januar niedergelegt.

Dies fiel mit der Ankündigung eines geänderten Bitfury-Deals durch Hut 8 zusammen, mit dem die Betriebskosten erheblich gesenkt werden konnten.

Der Umsatz des Unternehmens wird um 50 Prozent sinken, wenn der Preis für Bitcoin (BTC) nach der bevorstehenden Halbierung unverändert bleibt. In der Pressemitteilung heißt es, dass es schwierig ist, die Auswirkungen des mit Spannung erwarteten Ereignisses auf Hut 8 zu beurteilen.

Das in den USA ansässige Bergbauunternehmen Digital Farms war kürzlich gezwungen, sein Geschäft nach dem BTC-Preisverfall vom 12. März einzustellen.

Massiver Absturz des Bitcoin-Preises (BTC) überrascht Coinbase-CEO

Der Preisverfall bei Bitcoin (BTC) um 16 Prozent war selbst für Brian Armstrong, den CEO von Amerikas größtem Kryptowährungsaustausch, überraschend.

Falls Sie sich durch den jüngsten Absturz von Bitcoin verwirrt fühlen, sind Sie definitiv nicht allein.

Brian Armstrong, CEO von Coinbase, hat gerade auf Twitter bekannt gegeben, dass BTC das Gegenteil von dem getan hat, was er während der Turbulenzen auf dem Weltmarkt erwartet hatte.

Meinte er Bitcoin Superstar?

Es ist eine eher seltene Gelegenheit, wenn der CEO der größten Börse in den USA Kommentare zum Preis von Bitcoin Superstar abgibt. Einige prominente Mitglieder der Cryptocurrency-Community, darunter auch der CEO von Blockstream, Adam Back, waren von seiner Einstellung zu Bitcoin Superstar nicht begeistert, da er nur die große orangefarbene Bitcoin Superstar Münze herausgegriffen hatte.

Während es klar ist, dass Bitcoin auf dem Kryptowährungsmarkt die Nase vorn hat (es ist für 64 Prozent seiner gesamten Marktkapitalisierung verantwortlich), wurde Armstrongs Tweet als Versuch angesehen, BTC in einem schlechten Licht darzustellen.

Letzte Woche hatte Armstrong einige Probleme, nachdem er vorgeschlagen hatte, dass eine andere digitale Münze Krypto in den Mainstream bringen könnte .

Bitcoin

Bitcoin versagt als Hedge-Asset

Vor Armstrong twitterte der Handelstierarzt John Bollinger , dass er den jüngsten Preisverfall bei Bitcoin nicht vorhersagen könne. Stattdessen erwartete er, dass Bitcoin als sicherer Hafen fungieren würde.

Der Ökonom Nouriel Roubini ist der Ansicht, dass BTC nicht als risikobehafteter Vermögenswert fungieren kann, da es stärker als Aktien einbrach.

In der Zwischenzeit hat Bloombergs Analyst Joe Weisenthal erneut darauf hingewiesen, dass Anleger versucht sind, alles zu liquidieren, um mehr Geld zu erhalten.

Ein Bitcoin Rush Krieg braut sich über KYC zusammen

Jedes Jahr sieht sich Bitcoin einem neuen Feind gegenüber, der das Unternehmen lahmlegen will, indem er die Fundamente untergräbt, auf denen es errichtet wurde. Von Kartellen im Bergbau bis hin zu Streitigkeiten mit Entwicklern hat Bitcoin in den letzten zehn Jahren eine Vielzahl von Bedrohungen erlebt. Wenn es nicht gerade ein interner Konflikt ist, der seinen Tribut fordert, sind es externe Kräfte, einschließlich Politiker und Regulierungsbehörden, die versuchen, Kontrolle auszuüben. Im Jahr 2020 wird die Kryptosphäre vor einer der bisher größten Herausforderungen stehen, wenn sich der KYC-Krieg zuspitzt.

Die Bitcoin Rush Fronten sind gezogen worden

In diesem Jahr hat die Financial Action Task Force (FATF) strenge neue globale Standards für Krypto-Assets erlassen. Im Jahr 2020 werden die Bitcoin Rush Richtlinien in Kraft treten, während im Januar die Fünfte EU-Richtlinie zur Bekämpfung der Geldwäsche (AMLD5) in Kraft tritt. Das Ergebnis hier ist eine bessere Durchsetzung von Know Your Customer (KYC), strengere Bitcoin Rush Kontrollen beim Kauf und Verkauf von Krypto-Währung und eine bessere Einhaltung der Vorschriften. Schlechte Nachrichten für Bitcourer, also für diejenigen, die ihre Privatsphäre schätzen.

Die Bedrohung durch die neue Gesetzgebung beraubt nicht nur den Einzelnen seines Rechts auf Anonymität, sondern auch die Unternehmer ihrer Lebensgrundlage. Der Krypto-Zahlungsdienst Bottle Pay, der Minenpool Simplecoin und der interaktive Bitcoin-Hahn Chopcoin mussten bereits vor AMLD5 geschlossen werden. Wie news.Bitcoin.com berichtete:

Anbieter von Krypto-Dienstleistungen, wie z.B. Tauschbörsen und Verwahrungsbörsen, gelten als „verpflichtete Einrichtungen“ und müssen sich künftig an die AML-Vorschriften der Gewerkschaft halten. Das bedeutet die Einhaltung der für andere Finanzinstitute geltenden Regeln, einschließlich der Verpflichtung zur Durchführung der Sorgfaltspflicht gegenüber Kunden und zur Einreichung von Berichten über verdächtige Aktivitäten. Das gilt auch für Wertpapierfirmen, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Notare und Rechtsanwälte, die Zahlungen im Gegenwert von 10.000 Euro und mehr überweisen oder erhalten.

Ein globales Problem

Das Eindringen in KYC ist nicht nur ein Problem der Europäischen Union: Es ist ein globales Problem, da die ehemaligen „fly-by-night exchanges“ anfangen, ihr Handeln zu bereinigen und KYC durchzusetzen, um die Regulierungsbehörden zu besänftigen, da sie die globale Expansion im Auge haben. Binance, die inzwischen mehrere Börsen in verschiedenen Gebieten betreibt, ist in die Schusslinie geraten, nachdem ihre Plattform in Singapur damit gedroht hat, einen Nutzer zu suspendieren, weil er sich auf einen Münzmischdienst zurückgezogen hat. Die Gegenreaktion zwang den CEO von Binance CZ, einen AML-Erklärer zu veröffentlichen, aber die Kritiker waren nicht beeindruckt. Einer nannte es eine „Erklärung von @cz_binance darüber, wie er gezwungen ist, die lokale Erpresserbande durch die Belästigung seiner Kunden zu booten“.

Da sowohl Binance als auch Huobi von Malta aus operieren, gibt es Spekulationen, dass das Paar in naher Zukunft gezwungen sein könnte, ein pauschales KYC für alle Nutzer zu erlassen. Derzeit ermöglicht die Hauptbörse von Binance Abhebungen von bis zu 2 BTC ohne KYC, sofern die AML-Systeme der Binance die Transaktion nicht als verdächtig markiert haben. Die Null-Toleranz-Politik der Binance Singapur für Verstöße gegen ihre Compliance-Standards wird weithin als die Form der Dinge gesehen, die für jede Hauptbörse kommen wird.

In „Mars Attacks“ sagen die Marsmenschen immer wieder „WE COME IN PEACE“, während sie alles mit Strahlenkanonen auflösen. Es ist wie bei den Bitcoin Firmen, die wie Revolutionäre sloganieren, wenn sie KYC durchsetzen, Konten schließen, Schlüssel verwahrende Möchtegern-Banken mit einem glänzenden Gesicht. Was für ein Witz!

Bitcoin

Maximalisten protestieren gegen ‚Überwachungsbörsen‘

Bitcoin-Maximalisten, im Allgemeinen definiert als Hardcore-Bitcoiner, die für Altmünzen und alles andere, was außerhalb ihrer engen Interpretation dessen, was Bitcoin sein sollte, eine kurze Gnade haben, haben erbittert gegen das schleichende KYC, das die Industrie durchdrungen hat, protestiert. „Kaufen Sie BTC, Coinjoin, stecken Sie es in Ihre Brieftasche, STFU & HODL. F*** Überwachungsbörsen“, getwittert.

„Jetzt ist der Moment, um zu zeigen, dass du ein Bitcoiner bist! Vermeiden Sie KYC-Austausche! Benutze HodlHodl oder Bisq! Coinjoin your UTXOs!“ entretete ein anderer. Unter dem Hashtag #coinjoinday haben bitcoiners den 5. April 2020 – Satoshi Nakamotos angegebener Geburtstag – für die massenhafte Verwendung von Coinjoin zum Mischen von Münzen vorgesehen. Der Umzug erinnert an die Shuffle-Samstage, die von Mitgliedern der BCH-Community bevorzugt werden, die Cashshuffle für den gleichen Zweck nutzen. Außerdem kehrt am 3. Januar der Proof of Keys-Tag zurück, an dem Bitcooner dazu aufgefordert werden, ihr Krypto aus dem Tauschgeschäft zurückzuziehen und es nicht zu verwahren.

Letzte Woche hat der Marty’s Bent Newsletter über die letzte Welle von invasivem KYC berichtet:

Während des ersten Jahrzehnts von Bitcoin haben wir immer wieder gesehen, wie Austausch nach Austausch auftauchte, die einen Service ohne KYC/AML-Compliance versprechen, nur um eine bestimmte Größenordnung zu erreichen, den Zorn der Regulierungsbehörden auf sich zu ziehen und ihren Nutzern die Compliance-Einschränkungen aufzuzwingen. Sie halten ihnen ihr Geld vorenthalten, bis sie ein Bild der