Press "Enter" to skip to content

Und wieder kommen die Aliens uns besuchen!

Gestern, da hatte mein Liebling Lust auf einen Film, welchen auch ich bereits schon seit längerer Zeit auf dem Radar habe und den man auch schon online anschauen kann. Arrival, der bereits im November letzten Jahres in unsere Kinos gekommen ist und der mich schon nachdem ersten Trailer in den Bann gezogen hatte.

Also haben wir uns es gestern direkt nach dem Abendessen im Bett gemütlich gemacht und haben zum Schauen begonnen. Und ich muss sagen, der Film hat mir sehr, sehr gut gefallen. Bis zum Schluss halt, wo klar wurde, dass die Linguistin Dr. Lousie Banks in die Zukunft sehen kann und alleine dafür sorgt, dass der chinesische General schließlich keinen Krieg gegen die Aliens führen möchte. Und es kann doch niemand ernsthaft behaupten, dass eine einzige Person die Menschheit vom Krieg führen abwenden kann?! Das ist doch reinstes Wunschdenken. Aber das ist auch bereits das Einzige, was ich an diesem Film kritisieren könnte. Nur, weil es hier auch um Aliens geht, glaubt nicht sofort, dass der Film ein Remake oder eine Fortsetzung vom Arrival ist, wo Charlie Sheen vor der Kamera gestanden ist. Denn der Film wo Amy Adam, Dr. Banks verkörpert hat so gut wie gar nichts mit dem Arrival der Vergangenheit zu tun. Bis halt auf die Aliens und den Titel des Films.

Aber jetzt noch einmal kurz zum Film. Hierbei handelt es sich auf jeden Fall nicht um die Sorte von Film, den man anschaut, wenn man mal so richtig abschalten möchte. Hier kann man sich nämlich leicht verirren. Und das sogar auch, wenn man die ganze Laufzeit von fast 2 Stunden aufpasst. Und das liegt besonders an der Tatsache, dass man nie weiß ob der Film gerade in der Gegenwart, Vergangenheit oder Zukunft spielt. Schließlich aber handelt es sich hierbei auch um einen Film, der sehr zu nachdenken gibt. Zum Beispiel, was die Vorurteile der Menschen oder auch was ethische Aspekte angeht.

Wie also gesagt. Ein richtig guter Film, der aber gleichzeitig auch nicht immer leicht zu verstehen ist und viele Botschaften für uns parat hat. Also wenn auch ihr auf einen anspruchsvollen und guten Film mit Forest Whitaker, Amy Adams und Jeremy Renner Lust habt, dann seid ihr mit diesem Film sicherlich gut bedient.

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar