Press "Enter" to skip to content

Wintersense (IoT Projekt)

Quelle: https://wintersense.com

Eigentlich habe ich die Winterzeit immer sehr gerne, da es besonders meine Hündin liebt im Schnee zu toben. Doch es gibt auch Dinge am Winter, welche mir weniger schmecken. Und nein dabei rede ich nicht von dem regelmäßigen Schneeschieben. Nein, ich spreche dabei viel mehr von dieser ständigen Salzstreuerei, welche hier immer wieder stattfindet. Und wenn das nur dann wäre, wenn es auch wirklich eisig wäre. Hier wird sogar gestreut, wenn es staubtrocken ist! Etwas was für mich schon völlig sinnfrei ist.
Doch damit könnte in Zukunft vielleicht endlich Ruhe sein. Denn ein Professor aus England hat etwas erfunden, was dieser Verschwendung an Salz möglicherweise bald ein Ende bereiten könnte.

Nämlich die sogenannte Wintersense, welche bei Straßenlaternen und Tafeln montiert werden können soll und die dazu in der Lage sein soll zu messen, wie kalt nun die Straßen sind und ob sie auch wirklich gestreut werden müssen. Da Salz eigentlich nur dann nötig ist, wenn es draußen wirklich rutschig ist.

Also mal sehen, ob sich dieses System in England und danach auch in anderen Teilen Europas etablieren wird. Denn fürs Erste wird die Wintersense in naher Zukunft erst einmal in den wichtigsten Straßen von England getestet werden.
Ich für meinen Teil hoffe es aber sehr, denn ein solcher Schritt wäre vor allem aus einer Sicht wichtig. Ganz einfach deshalb, weil unsere Umwelt dann richtig davon profitieren würde und wir Menschen gleichzeitig mit.

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar